Backgroundimage
Belpathlon
Ranglisten 2018

2018

Ranglisten

Rangliste
Rangliste Elite
Detaillierte Rangliste

Medienbericht

Belpathlon 2018

Am 15. September 2018, wie letztes Jahr im Herbst, fand der 7. Belpathlon statt. In verschiedenen Kategorien kämpften bei traumhaftem Herbstwetter knapp 200 Athletinnen und Athleten um die Tagessiege.

Zum ersten Mal gelang es Barbara Bracher bei ihrer dritten Teilnahme als Single den Sieg zu holen, nachdem sie 2013 und 2014 den 2. Rang belegt hatte. Die Plätze 2 und 3 gingen an erstmalige Single Teilnehmerinnen: Tabea Ruegge, 2. Rang und Denise Allenbach, 3. Rang.
Der Emmentaler Peter Gerber konnte in Abwesenheit von Ramon Krebs seinen 1. Sieg feiern nachdem er letztes Jahr hinter Ramon Krebs als Zweiter klassiert gewesen war. Schade, konnte Ramon Krebs wegen Verletzung nicht teilnehmen, nach seinen Siegen in den Jahren 2017, 2016 und 2014 hätte es wohl ein interessantes Duell der beiden gegeben. Peter hat dieses Jahr bereits den Biennathlon gewonnen und wurde Zweiter am Gigathlon. Auf den 2. Rang kam Michael Hirschi, der seit 2012 an jedem Belpathlon am Start war und es dieses Jahr erstmals bei der Single Elite aufs Treppchen schaffte. Den 3. Rang belegte Markus Peter, der im 2013 gewonnen hatte. Zwischen ihnen beiden wurde es recht knapp, betrug die Differenz doch nur gut 2 Min. nach einer Wettkampfzeit von mehr als 3 Std.35 Min. Interessant und auch etwas schade war, dass fast keine Sigles vom letzten Jahr wieder teilgenommen haben.
Der Tagessieg bei den Couple-Men ging sehr eindeutig an das Team Thömus-Oldies, das sich in den letzten Jahren immer wieder auf den ersten drei Rängen behauptet hatte, dieses Jahr erneut mit Lorenz Ryffel und Andreas Wyss. Nach dem letztjährigen 2. Rang hat es diesmal wieder zuoberst aufs Podest gereicht. 2. wurde M & Ms Power mit Matthias Marending und Matthias Jungo. Das Couple-Men „Würfler“ mit Pole Hess & Corsin Caluori holte sich dieses Jahr den 3. Rang, originell war die Wahl der Disziplinen, liessen sie doch vor jeder Disziplin den Würfel entscheiden, wer was übernimmt. Bei den Couple-Mixed gewannen Ski+Velo-Center mit Sabine Hauswirth & Rolf Wermelinger erneut überlegen wie 2017, 2. wurden Künzis mit Sara Künzi & Simon Künzi, und 3. wurden Schwether & chline Brüetsch mit Sandra Wüthrich & Stefan Wüthrich. Bei den Couple-Women mussten die beiden gemeldeten Teams leider wegen Verletzungen absagen.
Auf dem obersten Podest präsentierte sich bei den 4er Teams das Team Gantrisch Bike & Sport mit Iris Wenger, Markus Bigler, Jens Urfer & Simon Zahnd. Dem LSV Uetendorf 1 reichte es nach dem Vorjahres-Sieg dieses Mal auf den 2. Rang, was nicht erstaunte, hatten sie doch ein sehr starkes Team vor sich, Jens und Simon waren sonst meist in einem Couple auf den ersten Rängen unterwegs gewesen. 3. wurde das Team Niesen mit Cornelia Käser, Bruno Kropf, Lukas Bähler & Karin Perren. 4. wurde das Team LSV Uetendorf 2, und 5. wurde das Team ATIBA 1.

Das OK gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihren tollen Leistungen, und hofft, Euch im 2019 wieder begrüssen zu dürfen.

PS: Besonders schön war, das Marco Burri, unser bisheriger OK Präsident dieses Jahr auch teilnehmen konnte, er wollte es als Single durchziehen und kam auf den ausgezeichneten 6 Rang Overall. Herzliche Gratulation zu dieser Leistung!

Bilder

Zur Bildergalerie